Haus Merlin Greetsiel

Startseite | Kontakt | Anfahrt | Links/Impressum | Datenschutz

Rollstuhlgerechte Wohnung Silbermöwe (Haus Merlin)



Im Haus Merlin ist die untere Wohnung Silbermöwe so eingerichtet, dass Rollstuhlfahrer sich bequem bewegen können. Dazu gehören im Einzelnen:

- Ein breiter Parkplatz, bei dem auch ein Rollstuhlfahrer bequem aussteigen kann.
- Ein barrierefreier Hauseingang und Eingang zur Wohnung.
- 1m breite Türen in der gesamten Wohnung.
- Großzügige nicht zugestellte Räume

Man kann also überall mit dem Rollstuhl durchkommen ohne groß zu rangieren. Schauen Sie sich den Grundriss daraufhin einmal genau an.

Die weitere Beschreibung der Wohnung Silbermöwe, Preise und Belegungsplan finden Sie auf den anderen Seiten meiner Homepage.

Natürlich gelangen Sie auch in das Duschbad durch eine 1m breite Tür.

Die Dusche ist völlig bodengleich. Ich habe bewusst nur einen Duschvorhang angebracht, um bessere Bewegungsfreiheit zu garantieren. So hat auch ein Helfer mehr Raum. Auf Wunsch von querschnittsgelähmten Gästen habe ich einen Duschstuhl mit Rücken- und Armlehnen angeschafft. Auch ein Haltegriff an der Duschwand fehlt nicht.

Die Toilette wurde erhöht angebracht und ein Haltegriff an der rechten Seite erleichtert das Aufstehen.

Das Waschbecken kann mit dem Rollstuhl unterfahren werden, ein Kippspiegel sorgt auch dann für gute Sicht, wenn jemand im Rollstuhl sitzt.

Im Elternschlafzimmer sind beide Betten 1m breit und mit elektrisch verstellbaren Lattenrosten ausgestattet. So kann auch ein körperbehinderter Gast ohne Hilfe das Bett verstellen.

Auch im Kinderzimmer ist genug Platz zwischen den Betten (s. Bild). Diese sind allerdings nur 90 cm breit, besitzen auch verstellbare Lattenroste, jedoch nur von Hand. Ich hatte auch schon Gäste, die sich für die Zeit des Aufenthaltes ein richtiges Pflegebett haben kommen lassen. Dann haben wir einfach die beiden Betten im Kinderzimmer übereinander gestapelt.

Im Hauswirtschaftsraum stehen Waschmaschine und Trockner bereit. Gerade bei behinderten Menschen ist es wichtig, dass schnell mal etwas gewaschen werden kann.

In der Gästemappe finden Sie eine Liste von Restaurants, die barrierefrei sind und auch ebenerdige Toiletten anbieten.

Möchten Sie für die Zeit Ihres Aufenthaltes einen Rollstuhl mieten, so rufen Sie möglichst frühzeitig bei mir an. Ich kann Ihnen bei der Vermittlung helfen.
Schwierig wird es im Moment bei der Vermittlung eines Pflegedienstes. Ich habe gerade von einem Gast erfahren, dass die Diakonie Pewsum diesen Dienst nicht mehr anbietet Angeblich hat es zuviel Ärger bei der Abrechnung mit den Krankankassen gegeben.

Ich bleibe am Thema dran und hoffe, dass ich demnächst eine Alternative für Sie finde.

Die Wohnung Silbermöwe wird natürlich auch gern von nichtbehinderten Gästen gemietet (ca. zur Hälfte). Deshalb haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich Ihnen nicht alles in der Wohnung bieten kann, was Sie vielleicht zu Hause noch zusätzlich haben.

Dazu gehören u.a.:
- ein Toilettenstuhl
- ein Galgen über dem Bett
- ein Aufstehsessel